Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 

GESCHICHTE

Im Magdeburger Stadtteil Rothensee war seit den 30er Jahren eine Großgaserei angesiedelt. Bis das Werk im 2. Weltkrieg stark zerbombt wurde, war das aus Kohle gewonnene Gas ein wichtiger Energielieferant für die Stadt. Zu DDR-Zeiten wurde es wieder aufgebaut, jedoch schon nach der Wende wieder aufgelöst.

2001 wurde mit der Sanierung des Grundstücks und dem Bau des BSH-Werks begonnen. Heute erstrahlt das Gelände mit einer Gesamtfläche von rund 18 ha in neuem Glanz.
  • 2002 Beginn des Produktionsbetriebs
  • 2003 Output übersteigt 50.000 m3
  • 2005 Output übersteigt 100.000 m3
  • 2006 Dritter Trocknungskanal wird in Betrieb genommen
  • Erweiterung der Lagerflächen für Schnittholz
  • 2007 Neue Stapelanlage / Umstapelanlage – Vorbereitung zur Trocknung
  • 2008 Erweiterung der Lagerflächen für Schnittholz- und Fertigwaren
  • Neues Abbundzentrum wird eingerichtet
  • Output übersteigt 150.000 m3
  • 2011 Aufrüstung der Sortierlinie
  • 2012 „Nordlam 2.0“ mit 25.000 m2 Lagerflächen, 30.000 m2 Grünanlagen entsteht Output übersteigt 200.000 m3
GESCHICHTE
 
GESCHICHTE
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2017 Nordlam GmbH | Impressum | Cookies | Sitemap Zum Seitenanfang